Neu im Tiergarten: Meerschweinchen-Burg

Dank Unterstützung des Prinzenpaares

Barbara Gersmann (vorne rechts), Norbert Bude und Dr. Katrin Ernst in der neu gestalteten Anlagemit samt Eisenbahn und Burg.

Die Eisenbahn im Meerschweinchen-Gehege ist generalüberholt, das Gleisbett neu angelegt, die Häuschen und Grünanlagen sind auf Vordermann gebracht und – das Neueste – es gibt eine eigene Burg für die kleinen Nager im Tiergarten Mönchengladbach. „Mit dieser Burg wollen wir an die Geschichte von Odenkirchen erinnern, an die Burgherren, Burggrafen und den Burgturm“, so Norbert Bude, ehemaliger Oberbürgermeister der Stadt. Er und die Bezirksvorsteherin des Stadtbezirkes Süd, Barbara Gersmann, sind das amtierende Prinzenpaar der Session 2016/17.

 

„Wir bedanken uns herzlich dafür, dass Sie auf persönliche Geschenke während der Session verzichtet haben. Stattdessen haben Sie Spenden für den Tiergarten gesammelt. Den Großteil der Summe von 16.250 Euro haben wir in die Neugestaltung des Meerschweinchen-Geheges gesteckt“, freut sich Tiergartenleiterin Dr. Katrin Ernst. Sie bedankte sich auch bei den Qualifizierungsteilnehmern der gemeinnützigen Gesellschaft GAWO der Arbeiterwohlfahrt, die die Häuschen „aufgemöbelt“ und die Burg gebaut haben sowie beim AWO-Geschäftsführer Uwe Bohlen. „Das Ergebnis ist ein echter Hingucker und bietet außerdem ausreichend Platz für die kleinen Nager und bessere Arbeitsbedingungen für die Pfleger“, so Ernst.

Pin It on Pinterest