Ringstechen GRPG

  1. Ringstechen unseres Reitercorps

 

Letztes Jahr stand bereits fest, dass das traditionelle Ringstechen des Reitercorps nicht mehr in Reitanlage von Hanno Klinken in Hamern stattfinden würde.

Mit Peter Bierewitz aus Kaarst wurde aber schnell ein neuer Partner gefunden. In mehreren Gesprächen konnten die Rahmenbedingungen für die Durchführung einer solchen Veranstaltung abgeklärt und ein Termin gefunden werden.

Am 30.10.2016, ab 11.00 Uhr, war es dann wieder soweit. Neben den Reitercorps der Prinzengarde Mönchengladbach, Amazonencorps Düsseldorf und Altstädter Köln konnten diesmal die 1.Stadtgarde Mönchengladbach und das Reitercorps der Blauen Funken aus Köln für diese Veranstaltung gewonnen werden. Leider musste das Reitercorps der Prinzengarde Blau-Weiß Düsseldorf aus terminlichen Gründen absagen.

ringstechengrpg-0001
Gruppenbild der Teilnehmer

Im Innenbereich der Reithalle waren wieder Sitz- und Aufenthaltsmöglichkeiten für die Reiterinnen/Reiter und die Gäste vorbereitet. Mit Getränken, Kuchen und belegte Brötchen wurde wieder für das leibliche Wohl gesorgt.

Wie jedes Jahr wurden dann wieder die Einzelsieger und der Mannschaftswanderpokal (gestiftet von Altstädtern Köln) ausgeritten. Auch in diesem Jahr war es wieder ein spannender Wettkampf, musste doch in der Einzelwertung ein Stechen den Sieger ermitteln. Drei Reiter hatten in den vier regulären Durchgängen auch vier Ringe gestochen. Im Stechen setzte sich dann Veith Kausemann (Altstädter Köln) vor Sabrina Coenen (Blaue Funken Köln) und Heike Schnitzler (Amazonencorps Düsseldorf) durch.

Den begehrten Wanderpokal konnten die Altstädter aus Köln zum zweiten Mal hintereinander mit insgesamt 10 Ringen gewinnen. Knapp geschlagen geben musste sich unser Reitercorps (Wilfried Neumann, Sabine Vonwirth, Marina Vonwirth und Anke Börger) sowie die Mannschaft des Amazonencorps Düsseldorf mit jeweils neun Ringen.

Nach dem Ringstechen trafen sich dann alle im an der Reithalle angrenzenden Restaurant. Zunächst wurde hier von unseren Rittmeistern Wilfried Neumann und Wolfgang Pütz die Siegerehrung vorgenommen. Danach ging es dann zum gemütlichen Teil über.

Im Vorfeld hatte die Hausherrin, Frau Bierewitz, angeboten, ein Buffet vorzubereiten. Dieses Angebot fand so großen Anklang, dass über 60 Reiterinnen/Reiter und Gäste sich nach dem Wettkampf stärkten und in gemütlicher Atmosphäre noch viele Gespräche führten. Erst am späten Nachmittag leerte sich dann das Restaurant.

Von den Beteiligten wurde der modifizierte Ablauf mit dem sich anschließenden Buffet begrüßt.

Auch vom Reitercorps der GRPG nochmals ein Dank an Peter Bierewitz und seiner Mutter

und von allen nochmals ein “dickes“ Lob für das tolle Buffet.

 

 

Wilfried Neumann                                                     Wolfgang Pütz

Rittmeister                                                                 Stellvertr. Rittmeister

Ringstechen GRPG
Diesjähriger Sieger des Ringstechens

Pin It on Pinterest