Vandalismus im Hans-Jonas-Park: Wolfgang Hahns Konversationsstuhl zerstört

Der Konversationsstuhl IV, eine vom Mönchengladbacher Künstler Wolfgang Hahn geschaffene Außenskulptur, ist am vergangenen Wochenende von Vandalen zerstört worden. Am Montag entdeckten Mitarbeiter des Museums Abteiberg die zertrümmerten Einzelteile des Kunstwerks im Hans-Jonas-Park. Das Museum hat bei der Polizei Mönchengladbach Anzeige erstattet. Der Sachschaden beträgt 8.000 Euro. Hinweise auf die Täter nimmt die Polizei unter der Rufnummer MG 290 entgegen.

Beliebter Treffpunkt und Sitzgelegenheit im Grünen: Der vom Mönchengladbacher Bildhauer Wolfgang Hahn geschaffene Konversationsstuhl. Am Wochenende wurde die Außenskulptur von Unbekannten zerstört.
Beliebter Treffpunkt und Sitzgelegenheit im Grünen: Der vom Mönchengladbacher Bildhauer Wolfgang Hahn geschaffene Konversationsstuhl. Am Wochenende wurde die Außenskulptur von Unbekannten zerstört.

Auf der Grünfläche hinter dem Haus Erholung hatte Hahns aus Basalt-Lava geschaffene Sitzbank seit vielen Jahren ihren Platz. Das erste Exemplar war der Stadt Mönchengladbach im Jahr 2000 von den Service-Clubs der Stadt geschenkt worden. Der Konversationsstuhl war Teil der Skulpturenmeile zur EUROGA 2002. Bereits im Jahr 2010 musste der Stuhl nach einem Totalschaden durch Vandalismus neu angefertigt werden.

Pin It on Pinterest