Warnstreiks in den städtischen Kindertageseinrichtungen

Warnstreiks in den städtischen Kindertageseinrichtungen

 

Von den bundesweiten Warnstreiks im öffentlichen Dienst ist auch die Stadt Mönchengladbach betroffen. Die Stadtverwaltung ist darüber informiert worden, dass am 10. und am 11. April Streikmaßnahmen in den städtischen Kindertagesstätten stattfinden werden.

Folgende städtische Kindertagesstätten sind am Dienstag, 10. April vom Streik betroffen:

Altenbroicher Straße Am Hockstein Ferdinand-Strahl-Straße Gathersweg Giesenkirchener Straße Hensenweg Höfgenweg Hohlstr. Hosterweg Hülserkamp In der Schley Josef-Drauschke-Straße Kammgarnstraße Kamphausener Straße Kommerweg Kruchenstraße Liszstraße Lorenz-Görtz-Straße Mühlenstraße Nikolausstraße Pahlkestraße Pestalozzistraße Rüdigerstraße Saasfelderweg Seidenweberstraße Steinshütte Südwall

Von den Streikmaßnahmen am Mittwoch, 11. April, sind folgende städtische Kindertagesstätten betroffen:

Friedhofstraße Gatherskamp Gathersweg Hülserkamp Kommerweg Leibnitzstraße Pestalozzistraße Rohrstraße Schlossacker

In den vom Streik betroffenen städtischen Kindertagesstätten kann es an beiden Tagen zu einem eingeschränkten Betreuungsangebot kommen. Hiervon können auch die städtischen Lena-Gruppen und die Angebote der Familienzentren betroffen sein. Die Eltern sind über die bevorstehenden Warnstreiks und das dadurch bedingte eingeschränkte Betreuungsangebot informiert worden. In allen betroffenen Einrichtungen wird für Eltern, die dringend auf eine Betreuung ihrer Kinder angewiesen sind, eine Notgruppe eingerichtet. Wir gehen davon aus, dass wir mit den vorgenannten Maßnahmen die Belastung der Eltern durch den Streik abmildern können.

Pin It on Pinterest